Revierleiter Friedrich Bosch, der seit 1997 für den Hermaringer Gemeindewald zuständig war, ist vor kurzem in den Ruhestand getreten. Bürgermeister Jürgen Mailänder nahm die Sitzung des Gemeinderates zum Anlass für seine Verabschiedung. „Wir wussten immer, dass unser Wald bei Ihnen in guten Händen ist“, bescheinigte Mailänder dem Forstmann. Das wirtschaftliche Ergebnis habe immer gestimmt und Bosch habe viel Sachverstand bewiesen. Zugleich aber habe für Bosch auch der Wald als Erholungsort immer eine wichtige Rolle gespielt.

Als Nachfolger für die Betreuung des Gemeindewaldes begrüßte Mailänder Günther Taub, den Leiter des Forstreviers Giengen. Brigitte Malisi