Hermaringen / Alexander Ogger 160 Kubikmeter Beton waren für die Betonierung der Hermaringer Brenzbrücke nötig.

Der Überbau der neuen Hermaringer Brenzbrücke ist betoniert. Rund 160 Kubikmeter Beton waren hierfür nötig. Als Nächstes wird ausgeschalt und mit der Aufkantung begonnen. Dann erfolgt die restliche Widerlagerhinterfüllung.

Nach der Hälfte der Bauzeit haben die Brückenbauer mit einer kleinen Verzögerung zu kämpfen. Schuld daran trägt der Heilbronner Hafen.

Mit der Fertigstellung der Brücke wird es aber noch dauern.