Hermaringen / Brigitte Malisi Durch Corona lag die Arbeit der „Zukunftswerkstatt“-Projektgruppen auf Eis, doch nun soll weiter daran gearbeitet werden, dass Hermaringen auch in Zukunft attraktiv bleibt. Hermaringen soll auch in Zukunft ein Ort sein, an dem sich alte und junge Menschen gleichermaßen wohlfühlen. Doch von allein entwickelt sich das nicht – dafür müssen schon die Bürger selbst aktiv werden. Noch funktioniert das in der kleinsten Gemeinde im Kreis sehr gut: Viele Menschen...