Ein fruchtiger Aufstrich aus Trauben, Chili und Minze, das klingt ja schon ziemlich ungewöhnlich. Genau das Richtige für ausgefallene Geschmäcker, findet Sarah Gioia, die immer wieder gerne neue Rezepte ausprobiert. Mit ihrem kleinen Laden an der Hermaringer Friedrichstraße hat sich die junge Mutter von Drillingen einen Traum erfüllt und einen guten Kompromiss für sich gefunden. Die Arbeitszeiten in der Gastronomie konnte die gelernte Köchin nicht mit der Familie unter einen Hut bringen. Jetzt hat Sarah Gioia zwar auch sehr lange Tage, aber sie kann sich um ihre drei Jungs kümmern, wenn die aus dem Kindergarten kommen und trotzdem ihre Leidenschaft fürs Kochen und Backen ausleben.

Zu Besuch bei "Sarahs Leckereien" in Hermaringen

Bildergalerie Zu Besuch bei „Sarahs Leckereien“ in Hermaringen

Schwäbisch und italienisch kulinarisch vereint

Mitten in der Pandemie hat sie den kleinen Laden in ihrem Wohnhaus eröffnet. Das Angebot reicht von deftiger schwäbischer Hausmannskost über italienische Spezialitäten bis hin zu Torten, die jedem Konditor Konkurrenz machen könnten. Oftmals vereinen sich in den Rezepten die schwäbischen Wurzeln von Sarahs Familie mit den sizilianischen der Familie ihres Mannes Patrizio. Dabei legt sie besonderen Wert auf hochwertige Zutaten und Nachhaltigkeit. Lebensmittel wegwerfen, das geht für Gioia gar nicht, und nicht selten entsteht aus restlichen Zutaten eine Idee für ein neues Chutney oder eben einen Fruchtaufstrich. Ob es der Versuch auch ins Regal schafft, darüber entscheiden die Vorkoster in der Familie.

Stress sieht bei ihr ganz anders aus

Gioia ist gelernte Köchin und hat in ihrer Ausbildung im ehemaligen Salzburger Hof in Giengen von der Pike auf gelernt. Hier wurde alles selbst gemacht, erinnert sie sich heute noch gerne. Keine Selbstverständlichkeit, wie sie bei ihrer Arbeit in einem Vier-Sterne-Hotel in Österreich erlebte. Interessante Erfahrung, sagt sie, aber sie habe schnell gemerkt, dass das nicht ihr Weg ist.

Wenn es in allen Töpfen dampft und brutzelt, läuft sie dagegen zur Höchstform auf. Sarah Gioia kocht mit Leidenschaft, Stress sieht für die Mama von Drillingen anders aus.

Ob Wildgulasch oder Hühnerbrühe, Linsen oder Kartoffelsuppe, bei Sarahs Leckereien wird man fündig. Die Gerichte werden in großen Schraubgläsern für einige Monate haltbar gemacht. Eine besondere Spezialität sind die Maultaschen, für die auch Kundinnen und Kunden extra nach Hermaringen fahren und die es sogar ins Sortiment eines großen Supermarktes in Giengen geschafft haben.

Endlose Geduld und viel Fingerspitzengefühl

Aber auch wenn Kochen ihre Leidenschaft ist: „Mein Herz hängt an den süßen Sachen“, gesteht sie. Obwohl sie selber lieber herzhaft isst, liebt sie das Backen und Verzieren von Torten, Keksen und Pralinen. Wenn es so richtig ins Detail geht und dort noch ein Buttercreme-Tupfer und da noch eine Blüte oder Zuckerperle fehlt, scheint sie einen endlosen Geduldsfaden zu haben. Das hat sich herumgesprochen und so hat Sarah Gioia sogar schon Hochzeitstorten auf Bestellung gebacken.

Wie sie das alles auf die Reihe bekommt, bleibt wohl ihr Geheimnis. Einfach nur aufs Sofa sitzen, das sei gar nicht ihr Ding, sagt sie. Aber dazu dürfte sie bei vierjährigen Drillingen wohl ohnehin kaum kommen. Zumal sich die junge Mutter noch als Elternbeirätin im Kindergarten engagiert und noch einen weiteren Job hat. Am Wochenende arbeitet sie an der Rezeption des Stadthotels Giengen, wie der ehemalige Salzburger Hof inzwischen heißt.

Freizeit & Einkaufen im Kreis Heidenheim: Hier kostenlos für den Newsletter anmelden

Mit dem Abonnement des Newsletters erkläre ich mich mit der Analyse des Newsletters durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten in Empfängerprofilen zu Zwecken der Gestaltung künftiger Newsletter entsprechend den Interessen der Abonnenten einverstanden. Die Einwilligung in den Empfang des Newsletters und in die Messung kann mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Ausführliche Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung unter hz.de/privacy.

An drei Tagen geöffnet


An drei Tagen die Woche ist das Lädle mit „Sarahs Leckereien“ an der Friedrichstraße in Hermaringen geöffnet.

Jeweils Donnerstag und Freitag von 9 bis 12 und von 14 bis 17.30 Uhr und samstags von 9 bis 12.30 Uhr.