Dieses Jahr konnte sich Bürgermeister Daniel Vogt selbst davon überzeugen, wie engagiert der Bissinger Sportverein seine Faschingsveranstaltungen organisiert. Ein derart aufwendiges Bühnenbild sei einzigartig, sagte das Stadtoberhaupt bei der SV-Hauptversammlung. 2021 wird es jedoch keines geben: Nachdem man im Verein lange überlegt hat, ob man den Fasching im nächsten Jahr absagen soll, gab der Vorstand nun Gewissheit.

Man kam zu dem Schluss, dass eine Veranstaltung, bei der Tanzen und ein Barbetrieb möglich sein soll, sich unter Corona-Bedingungen nicht realisieren lässt. Hinzu kommt, dass der SV einen großen Aufwand in der Vorbereitung des Faschings betreibt. Dieser würde sich nicht lohnen, wenn nur ein Bruchteil des Publikums in die Halle dürfe, um den Mindestabstand einhalten zu können.

Weihnachtshof findet noch statt

Noch nicht entschieden ist hingegen, ob der Weihnachtshof dieses Jahr stattfinden kann.

Beim Kinder- und Dorffest wird es eine Änderung geben. Beide Feste sollen voneinander getrennt, aber noch am selben Wochenende gefeiert werden. Der Samstag wird künftig dem Dorffest vorbehalten sein, der Sonntag wird den Kindern gewidmet. Die Termine in 2021 sind der 24.
und 25. Juli.

Verein steht finanziell gut da

Vorsitzender Roland Hiller erhofft sich viele Veranstaltungen für das neue „Haus der Vereine“, das in den vergangenen Monaten aufgrund der Pandemie in eine Art Dornröschenschlaf gefallen ist. So möchte man wieder regelmäßig Einnahmen erzielen. Finanziell steht der Bissinger Verein laut Kassenführerin Cindy Schramek aktuell sehr gut da. Dank erfolgreicher Veranstaltungen und der Spendenaktion für das „Haus der Vereine“ konnte ein Gewinn erwirtschaftet werden.

Geld, das der SV gut gebrauchen kann. Denn in den nächsten Monaten soll mit dem Bau von dringend benötigten Garagen und Lagerräumen begonnen werden.

Bei den Wahlen wurden folgende Funktionsträger einstimmig in ihren Ämtern bestätigt: stellvertretende Abteilungsleiterin Freizeitsport: Agathe Römer; Schriftführer: Jochen Römer; Jugendleiter: Jacob Hiller und stellvertretender Abteilungsleiter Fußball: Bernd Cebulla. Die Kassenprüfer Peter Cebulla und Michael Wiedenmann wurden neu gewählt. Matthias Röger schied aus eigenem Wunsch aus dem Amt des zweiten stellvertretenden Abteilungsleiter Fußball aus. Auf eine Neubesetzung wurde verzichtet.

Auch in anderen Gemeinden wird der Fasching abgesagt:

Itzelberg