Am Sonntagabend stoppte die Polizei gegen 18.15 Uhr einen 33-jährigen Fiatfahrer in Nerenstetten. Die Beamten hatten den Verdacht, dass der Fahrer Drogen genommen hatte. Der 33-Jährige wurde bei der Kontrolle aggressiv und als die Polizisten versuchten, ihn aus seinem Auto zu holen, soll er den Wagen gestartet haben und geflüchtet sein.

Mit deutlich überhöhtem Tempo flüchtete der 33-Jährige über Hausen und Gerstetten nach Herbrechtingen, wo ihn die Polizei schließlich stoppte. Unterwegs soll er mehrfach den Gegenverkehr gefährdet haben durch riskante Überholmanöver.

Zeugen gesucht

Jetzt sucht die Polizei Zeugen, die den 33-Jährigen gesehen haben und durch ihn gefährdet wurden. Sie werden gebeten, sich bei der Heidenheimer Verkehrspolizei zu melden: Tel. 07321/97520.

Der 33-Jährige wurde am Sonntag von der Polizei vorläufig festgenommen, wogegen er sich erneut gewerht haben soll. Im Krankenhaus wurde ihm Blut abgenommen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt.