Der parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Steffen Bilger, und der CDU-Kreisvorsitzende Magnus Welsch informierten sich bei der Spedition Schwarz in Herbrechtingen über Zukunftsprojekte im Logistikbereich.

So stand die Vorstellung des Projekts einer autonomen Transportmittelsteuerung mittels 5G durch Geschäftsführer Thomas Schwarz im Mittelpunkt. Staatssekretär Steffen Bilger und Magnus Welsch zeigten sich von der Innovationskraft des Mittelständlers aus Herbrechtingen beeindruckt: „Die Spedition Schwarz ist Vorreiter in der Erprobung neuer Mobilitäts- und Antriebsformen und steht damit für die Innovationskraft im Landkreis Heidenheim“, so Bilger.

An dem Austausch nahmen mit Jürgen Miller und Frank Ratter auch zwei Vertreter der BSH Hausgeräte GmbH teil. Insbesondere wurde die Zukunft des Güterverkehrs auf der Brenzbahn thematisiert. „Die Elektrifizierung und der teilweise zweigleisige Ausbau der Brenzbahn stellt auch eine Chance für die regionale Wirtschaft dar“, so Welsch.