Im Rahmen einer kleinen Feierstunde setzte Polizeipräsident Bernhard Weber den neuen Leiter des Polizeipostens Herbrechtingen, Polizeihauptkommissar Reiner Lindenmayer, jetzt zum 1. April offiziell in sein Amt ein. Mit ihm erhalte der Polizeiposten einen vorbildlichen und erfahrenen Beamten als Chef, einen Polizisten mit Leib und Seele, so Weber. Er verfüge, so Weber, wie kaum ein anderer über fundierte Orts- und Personenkenntnisse. Seit über 35 Jahren versieht der 55-jährige Lindenmayer seinen Dienst beim Polizeirevier Giengen.

Gleichzeitig dankte Weber Polizeioberkommissar Martin Steiner für dessen Engagement. Seit dem Weggang des damaligen Leiters Sascha Westphal, der im September 2020 zur Verkehrspolizei nach Heidenheim wechselte, leitete Steiner kommissarisch den Polizeiposten.

250 Straftaten letztes Jahr

Das Gebiet des Polizeipostens Herbrechtingen umfasst mit der Stadt Herbrechtingen und dessen Ortsteilen eine Fläche von etwa 59 Quadratkilometern, in der rund 13 000 Menschen wohnen. Rund 250 Straftaten hatte der Polizeiposten im Jahr 2020 zu bearbeiten. Mehr als 60 Prozent der Straftaten hat die Polizei dort aufgeklärt.