Ein Spiel dauert 90 Minuten. Das weiß man seit Sepp Herberger. Diese Regel gilt aber nicht nur für den Fußball, sie gilt auch für den Zirkus Mulan. 90 Minuten Akrobatik und Haustiere stellen Francesco und Jaqueline Köllner für die Gastspiele in Herbrechtingen in Aussicht.

Keine staatliche Unterstützung für den Zirkus Mulan

Gerade erst zwölf Jahre alt ist der Zirkus Mulan doch ein guter Bekannter im Landkreis. Der Grund, warum das rot-gelbe Zelt nun doch einige Zeit nicht zu sehen war, ist schnell genannt: Corona. 13 Monate war keine Aufführungen möglich. „Wir haben auch keine staatliche Unterstützung erhalten“, schildert Jaqueline Köllner die tiefe Notlage, in die der Zirkus gekommen war.

Nun aber ist man wieder optimistisch. Mitbringen wird der Zirkus, der von 16. bis 19. September auf dem Festplatz in Herbrechtingen gastiert, Pferde, Ponys, Lamas, Esel, Kamele und Ziegen und ein buntes Programm mit Hula-Hoop-Artistik, Schlangenmädchen und Clownereien. Die Vorstellungen finden werktags um 16 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr statt. Die Kasse des Zirkus hat für den Vorverkauf von 10 bis 12 Uhr geöffnet.