Bolheim / HZ Am 24. Juni 1960 gingen Renate und Rudolf Wanke aus Bolheim den Bund der Ehe ein. Jetzt feiern sie die diamantene Hochzeit.

Renate und Rudolf Wanke feiern am Mittwoch, 24. Juni, ihren 60. Hochzeitstag. Sie wurde in Ostpreußen geboren und verbrachte nach der Flucht und Kriegsende ihre Schulzeit in Obermedlingen im Kreis Dillingen. Nach dem Umzug nach Herbrechtingen arbeitete sie zehn Jahre bei der Firma Rathgeber. Später kümmerte sie sich noch 23 Jahre um die Erziehung der Kinder im Bolheimer Kindergarten St. Martin.

Rudolf Wanke, der aus dem Sudetenland stammt, fand nach der Vertreibung seine Heimat in Bolheim und verbrachte dort Schulzeit und Lehre. Im Anschluss arbeitete er über 40 Jahre bei der Firma Voith.

Enkelkinder sind ihr ganzer Stolz

Kennengelernt haben sich die beiden beim Tanzen. Es war Liebe auf den ersten Blick, woran sich beide noch gerne erinnern. Zwei Jahre später wurde geheiratet und 1962 das neue Haus in Bolheim bezogen. Es wurden ein Sohn und fünf Jahre später die Tochter geboren. Das Ehepaar Wanke hat vier Enkelkinder, die ihr ganzer Stolz sind. Gemeinsam blicken sie auf Höhen und Tiefen zurück und fragen sich: „Wo ist nur die Zeit geblieben?“