Frau Baerbock und auch Herr Özdemir haben angeblich vergessen, verschiedene Sonderzahlungen rechtzeitig dem Bundestag zu melden und haben ihre Weihnachtszahlungen nun nachgemeldet. Die Reaktionen der Medien und Politiker halten sich in Grenzen und Herr Habeck sagt lediglich: Schwamm drüber und weitermachen mit Umweltschutz. Was für eine Farce! Wären die beiden Politiker AfD-Mitglieder, dann wäre der Aufschrei ein ganz anderer und sicherlich wie auch bei der Parteispenden-Affäre im Bundestagswahlkampf 2017 sofort von der „hässlichen Fratze“ der Rechtspopulisten die Rede. Sollte ich mir nur einbilden, dass hier mit zweierlei Maß gemessen wird? Haben die Grünen ein Sonderrecht, nur weil sie es glänzend verstehen Umweltschutz mit Ethik und Moral zu verknüpfen? Nicht die unbequemen Aussagen von Andersdenkenden spaltet unsere Gesellschaft, sondern die unterschiedlichen Reaktionen auf ähnlichen Ereignisse durch Politiker und die Medien.

Reiner Schmid, Herbrechtingen