Ich will erstamal meine positive Reaktion auf diesen Leserbrief zum Ausdruck bringen. Meine Familie und ich wohnen direkt in Bolheim an der Hauptstraße. Es ist leider eine sehr schlechte Lebensqualität geworden. Mein achtjähriger Sohn kann vor 22 Uhr kaum einschlafen, weil es extrem laut ist.

Bremsweg reicht nicht aus

Sehr gefährlich ist die Fußgängerampel zwischen Kreissparkasse und CAP Markt. Sie wird ständig unter anderem auch von Schülern benützt, da es ja ein Schulweg ist und Bushaltestellen gibt. Die Lkw aus Richtung Anhausen kommend, fahren mit 50Km/h und oft mehr um die Kurve. Wenn die Ampel auf Rot ist, reicht der Bremsweg oftmals nicht, und die Kinder müssen einen Sprung zurück auf den Bürgersteig machen. Ich selber wurde schon zweimal fast überfahren.

300 Lkw pro Stunde auf der Ortsdurchfahrt

Ich habe mal im Sommerurlaub gezählt und komme im Schnitt auf 300 Lkw pro Stunde. Mit sechs Meter Breite ist die Straße für enormen Schwerlastverkehr zu schmal.

An meinem Wohnzimmerfenster kann man oft 80-97 Dezibel Lärm messen. Ich habe am 4. November darüber mit Herbrechtingens Bürgermeister Daniel Vogt bei einer telefonischen Bürgersprechstunde unterhalten. Lösungen sind leider kaum oder schwer möglich, da die Dorfstrasse ans Land verkauft wurde und somit eine Landstrasse ist.

Alexander Maurer, Bolheim