Das Kulturzentrum Kloster besteht 2022 seit 20 Jahren. Aus diesem Anlass finden zwei Veranstaltungen am 16. und 17. September statt.

Ein Festabend in Kooperation mit der Volkshochschule beginnt am Freitag, 16. September, um 19 Uhr im Karl-Saal bei freiem Eintritt. An diesem Abend soll auf das Kloster Herbrechtingen in all seinen Facetten zurückgeschaut werden. Dazu findet eine Gesprächsrunde mit Bürgermeister Daniel Vogt, Landrat a.D. Hermann Mader und Pfarrer Michael Rau unter der Moderation von Wolfgang Geiger statt. Musikalisch wird der Abend von der Musikschule umrahmt.

Im Foyer werden Fotos, Presseartikel und Fundstücke zum Kulturzentrum Kloster Herbrechtingen präsentiert. In der Stadtbücherei wird Einblick in die Gästebücher gewährt, in denen sich Autoren und Künstlerinnen in den vergangenen Jahren verewigt haben. Auch auf der Homepage kann online ein Blick in die Gästebücher geworfen werden.

Der zweite Festtag

Das Klosterfest im Klostergarten ist für Samstag, 17. September, von 14 bis 23 Uhr vorgesehen (bei schlechtem Wetter im Kloster, Eintritt frei). Im Rahmen des bunten Nachmittags gibt es diverse Musik- und Tanzeinlagen, u.a. treten die Hartmann Five, der Gesangverein Bolheim mit dem Chor K2, die Tanzgruppe Tolnai und Vibraslap auf.

Im Familien- und Kommunikationszentrum gibt es Kaffee und Kuchen, der Second-Hand-Laden ist von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Für Kinder gibt es eine Hüpfburg und Jongliersachen und einen Kinderflohmarkt (Anmeldung hierfür im Treffpunkt Kloster). Um 15 und um 16.45 Uhr werden Klosterführungen angeboten. Ab 18.30 Uhr geht es weiter mit Musik von The Frame und Hackberry auf der Freilichtbühne und mit Barbetrieb.

Das Team vom Hirschbachkeller sorgt fürs leibliche Wohl, zudem verwöhnt ein Foodtruck die Besucher mit indischen Leckereien.