Am Donnerstagmittag kam es bei der Firma Hartmann im Werk für Inkontinenzprodukte in Herbrechtingen zu einem Schwelbrand. Laut Dominik Plonner, dem Pressesprecher der Paul Hartmann AG, ist das Feuer in einer laufenden Produktionslinie entstanden.

Mitarbeitende seien dabei zu keiner Zeit in Gefahr gewesen, weil umgehend interne Sicherheitsprotokolle umgesetzt worden seien, so Plonner. Die Betriebsfeuerwehr wurde bei dem Einsatz von der Feuerwehr Heidenheim unterstützt.

Größere Beeinträchtigungen für die Betriebsabläufe im Werk erwartet Plonner nicht. Die Produktion soll am Freitag wieder aufgenommen werden. Auch für die Lieferfähigkeit des Unternehmens würden keine Probleme entstehen, so der Hartmann-Sprecher. Zur Ursache ist bislang nichts bekannt.

Hier weitere Polizeimeldungen aus der Region Heidenheim.