Die Stadtverwaltung in Herbrechtingen weist darauf hin, dass neben den öffentlichen Einrichtungen auch alle Spiel-, Sport- und Bolzplätze sowie Freizeitanlagen gesperrt sind, um die Ausbreitung des Coronavirus zu hemmen. Bürgermeister Daniel Vogt ruft alle Bürger auf, die Lage ernst zu nehmen.

Da derzeit viele Anrufe im Rathaus eingehen, bittet Vogt vorher zu hinterfragen, ob das Anliegen wirklich dringend ist oder zur Klärung noch genügend Zeit besteht. Um die Beschäftigten der Verwaltung zu schützen und den Dienstbetrieb aufrechtzuerhalten, werden die telefonischen Sprechzeiten auf montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr geändert. Die Fachämter sind unter den folgenden Rufnummern erreichbar: 07324/955‐

  • Behördenleitung ‐1101
  • Buigenrundschau ‐2201
  • Finanzen/Grundstücke ‐2301
  • Personal/Organisation ‐1201
  • Ordnung/Soziales ‐1302
  • Schule/Sport/Kultur ‐1320
  • Bauamt ‐1601

Dringende Angelegenheiten können auch an die zentrale E-Mail-Adresse info@herbrechtingen.de gesendet werden. Ein persönliches Erscheinen auf dem Rathaus ist ausschließlich nach telefonischer Terminvereinbarung möglich.

Schutzmaßnahmen gegen Coronavirus Herbrechtingen schließt städtische Einrichtungen

Herbrechtingen

Hilfenetzwerk in Zeiten von Corona Kirchen und Stadt suchen Freiwillige

Herbrechtingen