Am Samstag ist wieder das Fest der Kinder in Herbrechtingen. Nach dem Umzug wird es auf dem Festplatz wieder gesellig werden und Alt und Jung haben ihre Freude. 90 Jahre ist es her, dass diese Freude den Älteren etwas vergällt war. Das Wirtschaftsministerium voin Württemberg hatte durch Erlass am 7. Juli 1932 den Ausschank von Bier bei Kinderfesten untersagt. Ein drastischer Eingriff in die Festgewohnheiten sei dies, klagte man in Herbrechtingen – und fand rasch einen Ausweg. Das Kinderfest sei nicht nur ein Kinderfest, sondern ein Fest sämtlicher Vereine und der Gemeinde. Und damit war das Bier wieder erlaubt. Zudem deckelte die Gemeinde zugleich den Bierpreis beim Kinderfest. Die Mass Bier dürfe nur 50 Pfennig kosten und der Literkrug müsse voll eingeschenkt sein.