Andrea Gäckle staunte nicht schlecht, als sie am Morgen des 2. Juli mit ihrem Auto in Bolheim unterwegs war und plötzlich in die Bremsen steigen musste. Vor ihrem Fahrzeug überquerte ein eigenartig aussehendes Tier die Brenzbrücke in der Herbrechtinger Straße. Die üblichen Verdächtigen, mit denen man im Straßenverkehr rechnet, wie Marder, Hund oder Katze konnte sie schnell ausschließen.

Biber auf Spaziergang im Bereich der Uferstraße

Erst beim genaueren Hinsehen und aufgrund des charakteristischen platten Schwanzes habe sie erkannt, dass es sich um einen Biber handele. Weil sie das Nagetier nie zuvor aus nächster Nähe und schon gar nicht aus ihrem Wagen heraus betrachten konnte, hielt die Bolheimerin dessen Ausflug in die Zivilisation mit der Kamera fest.

Biber in der Herbrechtinger Straße in Bolheim gesichtet

Bildergalerie Biber in der Herbrechtinger Straße in Bolheim gesichtet

Im Nachhinein erfuhr Gäckle, dass der Biber gerne Spaziergänge im Bereich der Uferstraße unternehme und manchmal sogar in Begleitung eines Artgenossen beziehungsweise einer Artgenossin zu sehen ist.

Offenbar treibt es in der Corona-Pandemie auch Biber aus ihrem Zuhause heraus, um die Landschaft der Umgebung zu erkunden.