Herbrechtingen / Der verkaufsoffene Sonntag am 20. September, wartet mit einer Novität auf. In der Langen Straße wird in drei Zelten ein Oktoberfest gefeiert. Tracht erlaubt.

Seit 13 Jahren starten die Herbrechtinger Fachhändler in der Innenstadt mit einer Doppelveranstaltung in die Herbstsaison. Das ist auch heuer der Fall, wenn am 20. September zum verkaufsoffenen Sonntag auch eine Autoschau Interessierte in die Stadtmitte ziehen soll.

Zusätzlich werden drei Zelte in der Langen Straße aufgebaut, in denen für gesellige Oktoberfeststimmung gesorgt werden soll. „Wir machen die Innenstadt am Sonntag zu einem familienfreundlichen Erlebnisraum“, sagen die Organisatorinnen des Bundes der Selbstständigen (BDS), die Vorsitzende Sabine Rompf und Gudrun Ziegler vom Innenstadtforum.

Die Türen der Fachgeschäfte werden um 12 Uhr geöffnet. Bei den Autohändlern kann man sich bereits eine Stunde vorher die Neuheiten am Markt zeigen lassen. Zeitgleich zur großen Automobilausstellung in Frankfurt (IAA) kann man auch in Herbrechtingen probesitzen. Ob Sport- oder Familienwagen – längst sind es nicht mehr nur Männer, die einen Blick für Autos haben und gerne durch den Open-Air-Autosalon schlendern. In den Fachgeschäften nehmen sich die Einzelhändler wie gewohnt Zeit für Kundenwünsche und persönliche Beratung. Bekannt sind die Selbstständigen unterm Buigen für ihr kompetentes Know-how und ihren Service. „Nehmen Sie die Chance wahr und lassen Sie sich beim Sonntagsbummel überraschen von den leistungsstarken Angeboten“, so Rompf und Ziegler.

Einen zusätzlichen Anreiz für die Besucher dürften die drei Zelte in der Innenstadt sein, die zu einer Hocketse á la Oktoberfest einladen. Das Hotel & Restaurant Hoffmann bietet Leberkäse, Weißwürste und Oktoberfestbier an, während im Zelt bei Leibersberger Floristik & mehr Kaffee und Kuchen serviert werden. Für musikalische Unterhaltung sorgen die Musikschule und der Alleinunterhalter Sepp's Soundexpress. Besucher, die sich in Tracht sehen lassen, erhalten ein kleines Geschenk.

Einen Verzehrgutschein erhalten Kunden in den Fachgeschäften bereits in der Woche bis zum 20. September. Er kann dann im Zelt eingelöst werden.

Wer sich noch weiter umschauen möchte, kann dies im Apothekergarten tun. Ulrich Trittler erzählt ab 15 Uhr Interessantes über die Topinamburpflanze, die nicht nur für Diabetiker wichtig ist. Er berichtet auch über die Heilwirkung der Taigawurzel und warnt vor der hochgiftigen Tollkirsche.

Der verkaufsoffene Sonntag endet in den Läden um 17 Uhr, bei den Autohändlern um 18 Uhr. eib