Heidenheim / kir/Polizei Am Dienstagabend brannten zwei Autos in Heidenheim vollständig aus. Die Polizei hat nun erste Hinweise darauf, dass ein Unbekannter das Feuer gelegt haben könnte.

Am Dienstagabend gegen 20.15 Uhr brannten in der Härtsfeldstraße in Heidenheim nach Angaben von Einsatzkräften vor Ort zwei Autos vollständig aus. Verletzt wurde niemand.

Beide noch recht neuwertigen Fahrzeuge waren auf einem Lagerplatz eines dortigen Autohauses geparkt. Zunächst brannte ein Hyundai, danach schlugen die Flammen auf einen Mazda über, der daneben parkte.

Die Feuerwehr Heidenheim war mit zwei Fahrzeugen und mehreren Einsatzkräften vor Ort, um die in Vollbrand stehenden Pkws zu löschen. Gegen 22.30 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.

Spezialisten der Polizei sicherten Spuren, die erste Hinweise darauf geben, dass möglicherweise ein Unbekannter das Feuer gelegt hat.

Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 60.000 Euro.

Ein ebenfalls zur gleicher Zeit fliegender Hubschrauber hatte laut Einsatzkräften nichts mit den brennenden Autos in der Härtsfeldstraße zu tun.