Was passt besser zu einer Vermählung als eine wohlschmeckende Torte? Bei Hochzeiten ist das Anschneiden des Backwerks fester Teil der Feierlichkeiten.

Eine Torte wurde auch unlängst bei einem Zusammenschluss der besonderen Art angeschnitten. Braut und Bräutigam im herkömlichen Sinne gab es allerdings nicht, vielmehr gingen Männer, allesamt über 40, eine Liaison ein.

Aus zweimal Old Table Heidenheim wurde, nach Jahrzehnten des freundschaftlichen Nebeneinanders, ein gemeisamer Tisch. Im Club-Leben der Heidenheimer Tabler war die Verschmelzung ein historischer Moment.

Old Table? Club-Leben? Nicht allen werden diese Begriffe geläufig sein. Die Erklärung: Round Table ist ein Service-Club, der in Heidenheim im Jahr 1980 aus der Taufe gehoben wurde. Toleranz, Aufgeschlossenheit, Austausch und der Service-Gedanke stehen im Mittelpunkt des Clubs von Männern aus unterschiedlicher Berufen.

Mit 40 ist Schluss

Im Unterschied zu vergleichbaren Organisationen scheiden die Mitglieder bei Round Table mit Vollendung des 40. Lebensjahres aus, neue kommen hinzu.

Für die über 40-Jährigen gibt es die Möglichkeit, bei Old Table freundschaftlich verbunden zu bleiben, mit eigenem Programm und Meetings, aber ohne konkreten Service-Gedanken. Old Table Heidenheim wurde denn auch hauptsächlich von den einstigen Gründunsgmitgliedern ins Leben gerufen. Die „jüngere“ Generation an über 40-Jährigen gründete dann mehrere Jahre später einen zweiten Old Table. In Verbundenheit zu Round Table führten die jeweiligen Oldies ihr Club-Leben paralell, trafen sich aber immer wieder bei Veranstaltungen.

Bestrebungen erfolgreich

Im fortgeschrittenen Alter beider Tische waren Bestrebungen, alle an einen Tisch zu bringen, von Erfolg gekrönt: Nach Beschluss kam es zur Vereinigung. Mit dem Gebrauch des historisch wertvollen Zitats „Es wächst zusammen, was zusammen gehört“, drückte der amtierende Präsident von Round Table, Gürhan Carik, seine Freude über den Zusammenschluss aus.

Carik war es, der die „Vermählungstorte“ im Gepäck hatte, die er mit Michl Kerler, der im nächsten Frühjahr das Präsidentenamt bei Old Table anstrebt und dem amtierenden Präsident Helmut Götz, der seinerzeit auch erster Präsident von Round Table war, anschnitt.