Schnaitheim / Andreas Uitz 13 neue Wohnungen sollen in zwei Neubauten an der Heidenheimer Straße in Schnaitheim entstehen. Baubeginn ist Anfang 2020.

Dass Wohnungsbau in diesem Zeiten Hochkonjunktur hat, ist bekannt und nicht zu übersehen. Angesichts mangelnder Flächen für Neubaugebiete werden auch immer mehr Baulücken im ganzen Stadtgebiet geschlossen. Das wird bald auch in Schnaitheim passieren.

13 neue Eigentumswohnungen

Die Baugenehmigung für ein größeres Vorhaben der Fussenegger Wohnbau GmbH liegt bereits vor. Das Unternehmen, das einen seiner Standorte in Neu-Ulm hat, plant, auf dem Grundstück Heidenheimer Straße 19 zwei neue Gebäude zu erreichten, in denen insgesamt 13 Wohnungen entstehen sollen. 3,5 Millionen Euro will das Unternehmen in den Neubau in Schnaitheim investieren, die Wohnungen sollen verkauft werden.

1200 Quadratmeter Grund

Das Grundstück, das bebaut werden soll, ist nahezu gleich groß wie die Wohnfläche, die hier entsteht. Denn die Wohnungen werden über eine Wohnfläche von 1145 Quadratmetern verfügen, das Grundstück umfasst 1200 Quadratmeter.

Optisch eingepasst

Das Gebäude direkt an der Heidenheimer Straße soll sich nach Angaben von Helmut Geiger, Marktleiter und Geschäftsführer der Fussenegger Wohnbau GmbH in Neu-Ulm, möglichst gut in das Straßenbild einfügen. Deshalb erhält es ein klassisches Satteldach und passt sich damit optisch den vorhandenen Gegebenheiten an. In diesem Gebäude sind drei Wohnungen geplant.

Deutlich größer wird der Bau, der im hinteren Teil des Grundstücks zur Bahnlinie hin entstehen soll. Der wird ein Flachdach und ein Penthouse-Geschoss mit großen Dachterrassen erhalten.

Garten und Terrassen

In beiden Gebäuden sind Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen vorgesehen mit Größen zwischen 62 und 121 Quadratmetern Wohnfläche. Außerdem erhalten beide Gebäude einen Aufzug zur barrierefreien Erschließung. Zudem gibt es dem Bauherrn zufolge für alle Erdgeschosswohnungen private Gartenflächen zwischen 26 und 116 Quadratmetern. Die Wohnungen im Ober- und Dachgeschoss sind mit großzügigen sonnigen Loggien und Dachterrassen versehen. Die Gebäude sollen in Massivbauweise aus Ziegeln gebaut werden.

Wie Helmut Geiger erläutert, liegen die Baugenehmigungen bereits vor. Anfang 2020 ist der Baustart terminiert. Mit einer Fertigstellung rechnet er voraussichtlich im Herbst 2021.  Die Vermarktung der Wohnungen hat bereits begonnen, sie werden für Preise zwischen 230 000 und 460 000 Euro angeboten.

Bauen mit natürlichen Materialien

Die Fussenegger Wohnbau GmbH mit ihren Standorten Dornbirn (Österreich), Ravensburg und Neu-Ulm agiert als Bauträger- und Projektentwicklungsgesellschaft.

Das Unternehmen nimmt für sich in Anspruch, gesund, intelligent und nachhaltig zu bauen. Eigenen Angaben zufolge wird auf Baustoffe verzichtet, die schädliche Emissionen verursachen. ui