Heidenheim / Brigitte Malisi Mit einem Workshop für Lehrer begann die diesjährige Runde der Aktion „Wir lesen“.

Mit einem Workshop für Lehrer ist das Bildungsprojekt der Heidenheimer Zeitung „Wir lesen“ in eine neue Runde gestartet. Vom Kindergarten über die Grundschule bis hin zu den weiterführenden Schulen werden sich im Laufe des nächsten Jahres Kinder und Jugendliche mit dem Thema Tageszeitung auseinandersetzen. Dafür stellt die HZ nicht nur umfangreiches Arbeitsmaterial zur Verfügung, die Schüler und ihre Eltern bekommen zusätzlich während des Projektes kostenlos täglich eine druckfrische Zeitung auf den Tisch.

Ziel der Aktion, die die HZ jedes Jahr anbietet, ist es, die Medienkompetenz der Kinder und Jugendlichen zu stärken und aufzuzeigen, wie Medien sinnvoll genutzt werden können. Tatsächlich sind heute bereits immer jüngere Kinder im Internet völlig ungefiltert unterwegs, wie die Sozialpädagogin Franziska Danner vom Verein G-Recht in einem kurzen Vortrag aufzeigte. Sie gab den Lehrern Einblick in die derzeit bei den Schülern besonders angesagten Trends und wo die besonderen Gefahren im Internet lauern.