Gegen 12 Uhr am Donnerstag fand die Besitzerin das schwer verletzte Tier vor einem Gebäude in der Friedrich-Voith-Straße in Heidenheim.

Das Tier wies laut Polizei Schussverletzungen auf.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei muss ein Unbekannter zwischen 11 und 12 Uhr mit einem Luftgewehr auf die Katze geschossen haben und nach der Tat geflüchtet sein.

Der Gewerbe- und Umweltermittler (07331/93270) haben die Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten Schützen geben können.