Heidenheim / pm Viertklässler und deren Eltern erwartete ein reichhaltiges Angebot an Schularten.

Die Werkrealschulen und Realschulen, die Gemeinschaftsschule und die allgemeinbildenden Gymnasien veranstalten zwischen dem 12. und 26. Februar für Viertklässler und deren Eltern Infoveranstaltungen. Die ersten beiden beginnen am Dienstag, 12. Februar, um 15.30 bzw. 18 Uhr im unteren Foyer des Max-Planck-Gymnasiums. Während die Eltern Informationen über das Bildungsangebot erhalten, erkunden die Kinder die Schule.

Das Schiller-Gymnasium veranstaltet seinen Infoabend am Donnerstag, 14. Februar, um 16 und 18 Uhr. Während sich die Eltern informieren, werden auch hier die Kinder durch das Schulhaus geführt. Für jüngere Geschwister gibt es eine Kinderbetreuung.

Die Realschule des Schulverbunds im Heckental ermöglicht Schüler und Eltern am Montag, 18. Februar, von 17 bis 19 Uhr das Kennenlernen der Schulart und der schulischen Angebote. Nach einer Einführung bieten Mitmachstationen die Gelegenheit, die Räumlichkeiten und Unterrichtsinhalte handelnd zu erfahren und ins Gespräch zu kommen.

Das Hellenstein-Gymnasium lädt Kinder und Eltern am Dienstag, 19. Februar, zu seinem Informationstag ein. Das Schulhaus ist ab 16 bzw. 18 Uhr geöffnet. Nach einer Begrüßung in der Mensa werden die Kinder betreut, während die Eltern Informationen erhalten.

Die Schnaitheimer Hirscheckschule informiert am Mittwoch, 20. Februar, von 17 bis 19 Uhr. Die Schüler können ein Werkstück zum Mitnehmen herstellen und so die praktische Arbeitsweise an der Werkrealschule kennenlernen. Außerdem gibt es Infos zu Schultyp und Schule, zum Abschluss dann ein Abendessen.

Am Werkgymnasium gibt es am Donnerstag, 21. Februar, ab 17 Uhr einen Rundgang durch die Schule. Ab 18 Uhr werden die Eltern im Foyer informiert. Die Kinder werden in dieser Zeit betreut.

Die Werkrealschule des Schulverbunds im Heckental gewährt am Donnerstag, 21. Februar, von 17 bis 19 Uhr Einblicke in ihre pädagogische Herangehensweise. Die Gemeinschaftsschule am Brenzpark veranstaltet einen Infoabend am Montag, 25. Februar, von 16.30 bis 18.30 Uhr. Es gibt Infos über das pädagogische Konzept einer Gemeinschaftsschule, die Besonderheiten des Lernens an dieser Schulart und die damit verbundene Ganztagesschule. Die Eugen-Gaus-Realschule öffnet am Dienstag, 26. Februar, die Türen. Ab 15.30 und ab 17.30 Uhr sind Schüler und Eltern eingeladen, sich bei einem Informationsnachmittag mit Rundgang und Vorführungen über das Bildungsangebot zu informieren. Für jüngere Geschwisterkinder wird eine Betreuung angeboten.