Die verdi-Bezirksleitung Ulm-
Oberschwaben kündigt für Mittwoch, 7. Oktober, einen ganztägigen Warnstreik an. Betroffen sind potentiell alle Bereiche des öffentlichen Diensts, auch Kitas, Kindergärten und die Stadtreinigung, teilt die Stadt Heidenheim mit.

Hintergrund sind die laufenden Tarifverhandlungen im Bereich der Beschäftigten bei Bund und Kommunen. Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft verdi fordert 4,8 Prozent mehr Lohn für Beschäftigte.

Frage der Verhältnismäßigkeit

Der Heidenheimer Oberbürgermeister Bernhard Ilg schätze die Arbeit der städtischen Angestellten vor allem während der Pandemie sehr, heißt es in einer Pressemitteilung. „Für diese Streiks stellt sich jedoch die Frage der Verhältnismäßigkeit“, so Ilg. Eltern werden gebeten, sich um Alternativbetreuung zu kümmern.