Heidenheim / pol Am Sonntag kam es an der Kreuzung beim Real-Markt in Heidenheijm zu einem Unfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Weil ein 38-Jähriger die Vorfahrtsregeln nicht beachtete, wurden vier Personen verletzt.

Am Sonntagabend kam es gegen 17.15 Uhr an der Kreuzung bei der Heidenheimer Real-Filiale zu einem Unfall.

Ein 38-Jöhriger war mit seinem Fiat in der Straße „In den Seewiesen“ unterwegs. An der Kreuzung „Würzburgr Straße“ wollte er geradeaus weiterfahren. Dabei soll er laut Angaben der Polizei einen Skoda übersehen haben, mit dem ein 53-Jähriger in Richtung Schnaitheim unterwegs war. Mit im Auto saßen außerdem eine 53-jährige Frau und ein 12-jähriges Mädchen. Das Mädchen und die beiden Fahrer erlitten bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen.

Sie wurden vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.Die Polizei (Tel. 07321.3220) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Sachschaden am Fiat beträgt etwa 5.000 Euro und der am Skoda rund 10.000 Euro. Die beiden Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden