Heidenheim / Andreas Uitz Die Vonovia bietet ihren Mietern in Zeiten der Corona-Krise Hilfen und Unterstützung an.

Die Vonovia hat in Heidenheim einen Bestand von rund 2800 Wohnungen. Jetzt teilt das Unternehmen mit, dass es auf marktbedingte Mieterhöhungen und Wohungsräumungen während der Corona-Krise verzichtet. Außerdem sollen Mieter unterstützt werden.

Der Regionalbereichsleiter Michael Pfefferkorn sagt: „Wir konzentrieren uns zurzeit auf das Wichtigste: Wir unterstützen unsere Mieter, wenn Sie Hilfe benötigen. Außerdem stellen wir in Heidenheim sicher, dass alles in unseren Häusern funktioniert und sicher ist – und dass wir es schaffen, Notfallreparaturen umzusetzen.“ Außerdem bietet die Vonovia Hilfen an, wenn Mieter in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten. In solchen Fällen sollen sich die Kunden möglichst frühzeitig an Vonovia wenden.

„Wir sind beeindruckt von der wachsenden Zahl von Hilfsinitiativen und bemühen uns, diese im Rahmen unserer Möglichkeiten zu unterstützen“, so Michael Pfefferkorn.

Eine Welle von Kurzarbeit infolge der Corona-Krise rollt durch den Landkreis Heidenheim. Viele Firmen haben runtergefahren, andere haben den Notplan in der Schublade.