Heidenheim / HZ Vor kurzem wurde die 9. ökumenischen Vesperkirche in Heidenheim abgeschlossen. Nun wurde den ehrenamtlichen Mitarbeitern gedankt.

Zu einem „Dankeschön-Abend“ traf sich ein großer Teil derer, die bei der jüngst abgeschlossenen 9. ökumenischen Vesperkirche Heidenheim ehrenamtlich mitgearbeitet haben. Der Rückblick mit Bildern brachte den Beteiligten viele Begegnungen und Erlebnisse der dreieinhalb Wochen in Erinnerung. „Dabei wurden auch Einträge ins Gästebuch zitiert, was die Motivation der Mitmachenden bestätigte und manchmal auch Grund zum Schmunzeln und zur Freude war“, heißt es bei den Organsiatoren.

Besonders interessant war der Blick in die Statistik: Über die gesamte Vesperkirchenzeit wurden 5425 Gäste mit Essen versorgt, dazu kamen 930 Essen für die Mitarbeiter – also wurden insgesamt 6355 Essen aufgetischt. Darunter war auch ein Rekord, denn als Linsen mit Spätzle und Saitenwürstchen, auf dem Speiseplan standen, wurden an einem Tag 409 Essen ausgegeben, was bedeutete: 14 Maschinen Kaffee kochen, das sind 700 Tassen, und 90 Spülgänge für die Spülmaschine.

Der Dank der Organisatoren galt allen, die durch Geld und Sachspenden und vielfältige Unterstützung zum Gelingen der Vesperkirche beigetragen haben.