Am Montag hörte ein Bewohner in seiner Wohnung in der Reute in der Heidenheimer Weststadt in der Nachbarswohnung einen Rauchmelder und bemerkte außerdem Rauch, woraufhin er die Feuerwehr alarmierte, die sofort ausrückte.

Der Rettungskräfte, die zuerst vor Ort eintrafen, bestätigten, das Rauch aus der Wohnung austrat. Als sich die Feuerwehr Zutritt zur Wohnung verschafftte, war niemand zu Hause und die Einsatzkräfte fanden keine Flammen vor – stattdessen einen eingeschalteten Herd, auf dem sich verschiedene Gegenstände befanden, welche für die Rauchentwicklung gesorgt hatten.

Nachdem die Feuerwehr die Wohnung gelüftet hatte, konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken. Vor Ort im Einsatz war ebenfalls die Polizei.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Kreis Heidenheim und der Region.