Heidenheim / pol Zahlreiche Verstöße ahndete die Polizei am Dienstag bei Kontrollen in Heidenheim. Auch einen 31-Jährigen, der unter dem Einfluss von Drogen stand, stoppten die Beamten.

Am Dienstag stoppte eine Polizeistreife gegen 16 Uhr in der Brenzstraße einen Suzuki-Fahrer. Schnell hatten die Beamten den Verdacht, dass der 31-jährige Fahrer unter der Einwirkung von Drogen stehen könnte. Ein Schnelltest verlief positiv. Bei der Durchsuchung des Autos fanden die Beamten eine Kleinmenge Kokain und ein verbotenes Einhandmesser. Der Mann musste eine Blutprobe abgeben und muss jetzt mit mehreren Strafanzeigen rechnen.

Am Dienstagmorgen war in der Grabenstraße ein Mann mit einem E-Scooter unterwegs, der nicht versichert war. Außerdem stoppte die Polizei vier Fahrer ohne Gurt und vier weitere, die das Handy benutzten.