Heidenheim / pol In der Nacht auf Freitag kontrollierte die Polizei in Heidenheim einen unter Drogeneinfluss stehenden 17-jährigen Rollerfahrer und einen betrunkenen 22-jährigen Autofahrer.

Am Donnerstag gegen 23.15 Uhr war ein 17-Jähriger mit seinem Roller unterwegs auf dem Stuttgarter Ring. Bei der Kontrolle des jungen Mannes hatten die Polizisten den Verdacht, dass er unter dem Einfluss von Drogen stand. Das bestätigte auch der Drogentest. Er musste sein Fahrzeug stehen lassen.

Gleich erging es auch einem 22-jährigen VW-Fahrer in der Kanalstraße um 0.30 Uhr. Nicht nur keinen Führerschein konnte ein 47-Jähriger vorzeigen, sondern der Autofahrer hatte auch zu tief ins Glas geschaut. Er war um 1.30 Uhr einer Streife ein Heidenheim aufgefallen.

In der Carl-Schwenk-Straße kontrollierten ihn die Beamten. Er hatte zu viel Alkohol getrunken. Sein Auto musste er stehen lassen und eine Blutprobe abgeben. In beiden Fällen erwarten die Fahrer Anzeigen.