Heidenheim / pol In der Nacht auf Dienstag flüchteten zwei Rollerfahrer vor einer Polizeikontrolle: Ein Polizeiauto wurde dabei beschädigt, einer der Rollerfahrer wurde gefasst. Sein Fahrzeug war gestohlen.

Kurz vor 2 Uhr in der Nacht auf Dienstag sah eine Polizeistreife zwei Rollerfahrer in der Wilhelmstraße in Heidenheim fahren. Die Polizisten wollten die beiden Rollerfahrer kontrollieren.

Die gaben jedoch Gas und flüchteten. Bei der Flucht durch die Innenstadt trennten sich die beiden Fahrer. Mit einer weiteren Polizeistreife konnte einer der beiden Rollerfahrer, ein 16-Jähriger, im Bereich der Brenzstraße gestoppt werden. Dabei beschädigte der junge Mann noch die zwei Polizeifahrzeuge und verursachte einen Schaden von etwa 2.000 Euro. Danach flüchtete er zu Fuß weiter.

Nach kurzer Verfolgung gelang es der Polizei, ihn festzunehmen. Die Beamten brachten den 16-Jährigen auf ein Polizeirevier. Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge hat er keinen Führerschein. Der Roller gehörte ihm auch nicht: Den entwendete er wohl im Bereich des Wohngebietes Reutenen. Dort stand der Peugeot Roller laut Polizei wohl ohne Kennzeichen an einem Waldrand. Den Besitzer des Rollers sucht jetzt die Polizei Heidenheim (Telefon 07321 322432).