Der Angriff kam aus dem Nichts. Manfred K. (Name von der Redaktion geändert) war am 5. Juli vorigen Jahres gegen 4.30 in den Georges-Levillain-Anlagen auf dem Heimweg, als ihn plötzlich etwas hart von hinten auf den Kopf traf. Er rannte erst weg, sah sich dann nach dem Angreifer um. Dieser hielt...