Kurz nach 14 Uhr war am Mittwoch in Heidenheim ein 61-Jähriger in einem Lkw in der Nördlinger Straße unterwegs. Er fuhr auf dem linken Fahrstreifen und wollte wohl auf den rechten wechseln, so berichte die Polizei.

Dabei übersah er anscheinend einen Hyundai, mit dem eine 37-Jährigen dort unterwegs war. Der Lkw prallte in die linke Seite des Autos. Durch den Aufprall verformte der Hyundai derart, dass die Fahrerin im Auto feststeckte, weshalb die Feuerwehr alarmiert wurde.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten die Frau aus ihrem Auto. Bei dem Unfall war die 37-Jährige laut Polizei leicht verletzt worden, weshalb Rettungskräfte sie zur Behandlung in eine Klinik brachten.

Der Hyundai wurde durch Abschlepper von der Unfallstelle entfernt. Die Polizei Heidenheim nahm die Ermittlungen auf. Sie klärt nun den genauen Hergang des Unfalls.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Heidenheim und der Region.