Ein 61-Jähriger lenkte kurz vor 14.30 Uhr sein Wohnmobil in Richtung Norden, als bei Heidenheim ein Reifen platzte, so die Polizei. Der Fahrer versuchte noch, den Camper anzuhalten, doch das Wohnmobil kam nach links ab und prallte in die Leitplanke. Durch den heftigen Aufprall wurden Fahrzeugteile auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Dort wurden zwei weitere Fahrzeuge beschädigt.

Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Den Gesamtschaden an Autos und Leitplanke schätzt die Polizei auf rund 17.000 Euro.