Am Montag, 19. Oktober, beginnt der Abbau der maroden Lärmschutzwand an der B19 in Schnaitheim zwischen der Ludwig-Erhard-Straße und Hirtenstraße.

Anschließend werden die Stahlstützen und Lärmschutzwandelemente ersetzt.

Die Arbeiten sollen, sofern es die Witterung zulässt, bis Ende November abgeschlossen sein. Der Fußweg wird gesperrt. Die Fußgänger werden wähend der Dauer der Sanierungsarbeiten über die Nattheimer Straße umgeleitet.

Die Baukosten belaufen sich auf ca. 160 000 Euro.