Heidenheim / Lena Rehm Was Passanten an der Heidenheimer Fußgängerzone verändern würden.

Läuft man durch die Heidenheimer Fußgängerzone, so merkt man schnell, hier steppt schon lange kein Bär mehr. Die Glanzzeiten der hiesigen „Fuzo“ sind vorbei.

Schon seit 2017 steht das „Leitbild Innenstadt 2024“ auf der Agenda der Stadt und einige Veränderungen wurden bereits in die Wege geleitet. Zweimal haben sich Vertreter der Stadtverwaltung und des Handels an einen Tisch gesetzt um das Thema, der Hauptstraße wieder zu Glanz zu verhelfen, zu diskutieren. Die SPD veranstaltete zudem eine Bürgerwerkstatt, bei der eine Ideensammlung entstand. Diese wurde der Stadt als Anregung übergeben.

Viele machen sich Gedanken um das Geschehen in der Heidenheimer Fußgängerzone. Wir haben Passanten gefragt, was sie von der aktuellen Situation halten und was sie als erstes verändern würden.