Beim diesjährigen Tag der Architektur am Samstag, 25. Juni, setzt die Architektenkammer Baden-Württemberg (AKBW) den Schwerpunkt auf das Bauen im Bestand. Denn Ressourcen- und Flächenverbrauch zu minimieren sowie die Gebäude dem Klimawandel anzupassen, geben den Rahmen künftiger Bautätigkeit vor. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind landesweit zu kostenlosen Besichtigungen eingeladen, um unter fachkundiger Führung von Ehrenamtlichen der AKBW modernisierte Bauten von innen und außen kennenzulernen.

Das Programm der örtlichen Kammergruppe Heidenheim steht in diesem Jahr im Zeichen des Stadtumbaus. Aus aktuellem Anlass bieten die Heidenheimer Architekten gemeinsam mit der Stadtverwaltung Heidenheim ab 14 Uhr im Heidenheimer Rathaus Führungen durch die Ausstellung des jüngst entschiedenen städtebaulichen Realisierungswettbewerbs „Rathaus-quartier, Grabenstraße, Hauptstraße und Hintere Gasse“ an.

Erläuterungen zur Rathaussanierung

Ralf Käpplinger, Geschäftsbereichsleiter Stadtentwicklung, Städtebauliche Planung und Umwelt wird durch die eingereichten Wettbewerbsbeiträge führen und die preisgekrönten Arbeiten sowie deren Zusammenhang mit der Bestandsanierung am Heidenheimer Rathaus fachkundig erläutern.

Des Weiteren stehen Filmvorführungen im Ratssaal über das Werk des Architekten Günter Behnisch auf dem Programm. Der Planer der Olympiaanlagen in München 1972, des Bonner Plenarsaals sowie von insgesamt rund 150 Gebäuden, darunter gut 70 Bil-dungseinrichtungen, wie beispielsweise das Heidenheimer Max-Plank-Gymnasium und die Pis-toriusschule in Herbrechtingen, wäre am 12. Juni 2022 100 Jahre alt geworden. Mit seinen Werken verbinde sich die gesellschaftspolitische Botschaft, dass die Gebäudekonzeption maßgeblich die Haltung der Menschen zur Gemeinschaft und Vielfalt beeinflusst, teilt die Architektenkammergruppe Heidenheim mit.

Ausstellungen im und vor dem Rathaus

Darüber hinaus ist im Rathaus die Ausstellung „Beispielhaftes Bauen im Landkreis Heiden-heim 2012 – 2021“ zu sehen. Vor dem Rathaus wird zusätzlich die Ausstellung „Architektur gestaltet Zukunft“ präsentiert. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des diesjährigen „Tag der Architektur“ steht außerdem ein aktualisiertes Architektur-Glossar mit den wichtigsten Begriffen des Planens und Bauens als kostenlose Information bereit.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist deshalb bei der Kammergruppe per E-Mail an info@architekt-sanwald.de notwendig.

Der Tag der Architektur findet bereits zum 27. Mal statt. Insgesamt beteiligen sich landesweit rund 30 Kammergruppen mit einem eigenen Angebot. Welche Objekte in den Stadt- und Landkreisen zu besichtigen sind, steht unter www.akbw.de/tag-der-architektur/.