Kurz vor 21.30 Uhr begann ein Hubschrauber der Polizei am Donnerstagabend über dem Heidenheimer Osterholz zu kreisen. Einsatzkräfte des DRK, der Malteser sowie anderer Einsatzgruppen nahmen unterdessen Stellung am Werkgymnasium, von wo aus die Suche koordiniert wurde. Neben dem Hubschrauber in der Luft waren am Boden zahlreiche Suchtrupps mit Hunden im Einsatz.

Nach ersten Informationen vom Einsatzort wurde nach einer Person gesucht, die sich möglicherweise in einer gefährlichen Situation befindet. Wer gesucht wurde, ob männlich oder weiblich und in welchem Alter, war am Abend nicht öffentlich bekannt. Auch blieb am Donnerstagabend offen, ob die Suche erfolgreich war, oder nicht

.