Heidenheim / kats Weil ein Senior am Montag aus dem Heidenheimer Klinikum verschwunden war, suchten Einsatzkräfte das Gelände ab. Am Dienstagmorgen wurde der 82-Jährige von Rettungshunden gefunden.

Schon wieder eine Suchaktion im Landkreis Heidenheim – doch dieses Mal mit einem guten Ausgang: Erst am Wochenende hatte in Sontheim/Brenz eine großangelegte Fahndung nach einem vermissten 30-Jährigen stattgefunden. Dieser wurde am Sonntag tot aufgefunden.

Am Montag wurde dann erneut nach einer vermissten Person gefahndet, dieses Mal in Heidenheim. Laut Polizei soll ein 82-jähriger Patient am Montagnachmittag gegen 15 Uhr aus dem Heidenheimer Klinikum verschwunden sein. Einsatzkräfte der Polizei sowie mehrere Rettungshundestaffeln waren bei der Suche nach dem Senior im Einsatz und suchten den Bereich rund um das Klinikum ab.

Am frühen Dienstagmorgen konnte die Suche dann erfolgreich beendet werden: Gegen 5.45 Uhr fanden die Rettungshunde den vermissten 82-Jährigen in der Nähe des Heidenheimer Klinikums. Der Senior war laut Polizei wohlauf.

Für den 30-Jährigen aus Sontheim/Brenz, nach dem das Wochenende über gesucht worden war, kam jede Hilfe zu spät. Was die Polizei zur abgebrochenen Suche am Sonntag in Bergenweiler sagt und warum es keine öffentliche Fahndung gab: