Kurz vor 4.45 Uhr warf der 25-Jährige zwei Steine gegen die Eingangstür an dem Polizeigebäude in der Schnaitheimer Straße. Dabei wurde die Tür beschädigt. Polizisten bemerkten die Tat und nahmen die Verfolgung des flüchtenden Mannes auf.

Nach wenigen hundert Meter konnten sie den 25-Jährigen einholen und nahmen ihn vorläufig fest. Sie brachten ihn auf ein Polizeirevier. Dort beleidigte er noch die Polizisten.

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge soll er Ende September an demselben Polizeigebäude mehrere Fensterscheiben mit Steinen beschädigt haben.

Der 25-Jährige muss sich nun für seine Taten verantworten. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.