Heidenheim / HZ Bei der Sportlerehrung wurden zahlreiche Athleten aus unterschiedlichsten Disziplinen für ihre Leistungen im vergangenen Jahr ausgezeichnet.

Der SV Mergelstetten ehrte in der Sport- und Festhalle bei vollem Haus seine erfolgreichen Sportler. Zur Einstimmung zeigte die Taekwondo-Abteilung des SVM, was diese Sportart ausmacht, von Kindern bis zu den Erwachsenen waren alle konzentriert bei den Aktionen.

Bei seiner Begrüßung ging der Vorsitzende Thomas Bassmann auf die vielen Erfolge der Sportler ein, die nur in Zusammenarbeit mit den Trainern, Übungsleitern und auch Eltern möglich gewesen seien. Er erwähnte die Umbaumaßnahmen auf den Reutenen, die nun in der Sporthalle ihre Fortsetzung finden, und hofft, dass nach den Sommerferien die Halle wieder voll genutzt werden kann.

Sonderehrung für zwei Fußballer

Durch die eigentliche Sportlerehrung führte Jürgen Kinzler, Sportvorsitzender des SVM. Er freute sich über die Beteiligung vieler Sportler von den Kreis- bis zu den Deutschen Meisterschaften. Auch wurden die Vereinsmeister und die Mitglieder des SVM, die das Deutsche Sportabzeichen abgelegt haben, sowie die Tänzer für das Deutsche Tanzsportabzeichen geehrt. Eine Sonderehrung erhielten zwei Fußballspieler: für 500 Spiele Joachim Vetter und für 250 Benedikt Müller. Die Ehrungen verteilten sich auf sieben Abteilungen.

Zahlreiche Auszeichnungen

Im Bereich Tanzsport wurden geehrt: Brigitte Pfeiler, Jörg Lutz, Jürgen Buttkus. Deutsches Tanzsportabzeichen: Ursula und Dieter Ruppe (Bronze), Elke und Harald Roos (Silber), Heike Wiedenmann und Werner Rau (Gold), Jörg Lutz (Gold), Brigitte Pfeiler (Gold mit Zahl), Birgit und Jürgen Buttkus (Gold mit Zahl), Andrea und Dr. Manfred Lerch (Gold mit Zahl) sowie Ulla und Gottfried Kollross (Gold mit Zahl).

Bogenschützen: Elena Süßmuth, Leon Fache, Alexander Ogger, Daniel Bosch, Walter Schock, Jörg Siffrin, Peter Schmucker, Kartal Mehmet-Ali, Klaus Theilacker.

Behindertensport: Volker Bissinger, Johannes Fiedler, Martina Großhable, Markus Hönig, Sandra Junginger, Jens Schwarz, Oliver Schneider, Evi Schweinstetter, Christian Stickel, Yvonne Tritscher, Martin Werner. Vereinsmeister: Ina Krapf, Sebastian Weiße, Christina Lust, Lukas Wündisch, Katja Mende, Stefan Lülsdorf. Deutsches Sportabzeichen Gold: Bader Erwin, Bassmann Elke, Bassmann Thomas, Dakaj Adrian, Dienstbach Monika, Eschler Dieter, Freitag Karin, Kinzler Jürgen, Kinzler Katrin, Kinzler Simon, Kinzler Ulrike, Kollross Gottfried, König Oliver, Lerch Andrea, Lülsdorf Stefan, Mack Birgit, Marx Bernd, Mende Wolfgang, Merz Isabell, Müller Jakob, Schweiß Anna Marie, Schweiß Hans-Peter, Storch Katja, Strauß Oliver, Wagner Karin, Weber Helga, Weiß Matthias. Silber: Dakaj Florian, Dienstbach Hanno, Hackel Jonathan, Jehle Philipp, Merz Daniel, Schweiß Johannes. Familiensportabzeichen: Familie Schweiß/Mack, Familie Kinzler.

Radsport: Jana Reuter, Sina Piller, Angelique Pabianczik, Lilly Gühring, Dascha Stab, Philipp Jehle.

Fussball: Daniel Aslan, Joshua Aust, Stefan Gazdag, Khalil Habib, Denis Isler, Nico Kammerer, Umut Karabulut, Tobias Kardas, Mustafa Khayat, Raghunatha Laun-Espinazo, Alessio Lippolis, Tim Maahs, Julian Maier, Luka Medic-Wannenwetsch, Ünal Rohni, Martin Schmidt, Patrick Steinfeld, Matej Leon Sucic, Yusuf Tasdelen, Olivier Szymon Wlosniewski, Manuel Üstüner, Jakob Abdo, Mohamad Ahmid, Dima Boretskiy, Wlad Boretskiy, Jonathan Fynn Hackel, Fabian Kammerer, Robin Kübler, Julian Maier, Kimi Lars Maihofer, Dean Neumann, Paul Potzner, Matej Leon Sucic, Niklas Windhager, Dimosthenis Zioumpiloudis.

Tischtennis: Sindy Beitler, Julian Maier, Niklas Maier, Dennis Müller, Andreas Wolf, Denis Zacher. Biathle: Ferdinand Weiße und Leonie Dabrunz.

Sportakrobatik: Linus Monz, Finia Falch, Lea Berretti, Fatima und Chantal De Matteo, Aelita Schelhorn, Christina Lust, Johanna Pfau, Ole Heller, Megan Krol, Luisa Gündel, Amelie Pfau, Marie Gündel, Selina Gustek, Milana Schelhorn, Nieves Perez Ramos, Kira Frischling, Antonia Tönsmann, Anna Berretti, Anastasija Schwarz,Jasna de Matteo, Naila Chalqhoumi, Ediz Hussein, Tuana Appt, Sebastian Weiße, Sara Zinsser, Samantha Rehfuss, Alina Herrmann.

Hans-Althammer-Preis für Familie Bühner

Nach der Ehrung für die sportlichen Leistungen wurde der Hans-Althammer-Ehrenpreis verliehen – dieses Jahr zum zweiten Mal. Er geht an Vereinsmitglieder, die sich um den SVM Verdienste außerhalb der sportlichen Leistung erworben haben. Den Preis erhielt die Familie Bühner, die sehr aktiv im Verein engagiert ist. Dabei sind Vater Armin mit seiner Frau Karin und ihren drei Töchtern Tanja, Steffi und Lena, die alle fünf schon Jahrzehnte im Verein in mehreren Abteilungen aktiv sind und verantwortliche Funktionen innehaben. Aussage Bassmann: „Alle sind da, wenn sie gebraucht werden.“