Was ist Unsere Hilfe zählt?

Seit 2013 bietet die Heidenheimer Zeitung Vereinen aus dem Landkreis Heidenheim mit www.unsere-hilfe-zaehlt.de eine Möglichkeit, für Aktivitäten und Vorhaben Spenden zu sammeln. Dabei stellen Vereine ihre Spendenaufrufe selbst auf dem Portal ein, die Heidenheimer Zeitung weist auf diese in der gedruckten Zeitung und online hin. Spender können die Vereine dann per Online-Spende unterstützen. Die eingegangenen Spenden kann der Verein anschließend selbst abrufen. 100 Prozent jeder Spende kommen ohne Abzüge beim Verein an.

Welche Art Spendenaufrufe kann man als Verein einstellen?

Das Ziel von Unsere Hilfe zählt ist es, gemeinnützigen Vereinen im Landkreis Heidenheim dabei zu helfen, ihre Vorhaben zu finanzieren. Je nachdem, wo und wie sich Ihr Verein fürs Gemeinwohl engagiert, können dies also ganz unterschiedliche Ideen und Projekte sein. Hier einige Beispiele:

  • Bei Unsere Hilfe zählt machen Sportvereine mit, die für Ihre Jugendarbeit neue Geräte brauchen.
  • Es sind Musikvereine dabei, die auf Konzertreise gehen wollen oder neue Uniformen für die Musiker benötigen.
  • Es sind Vereine dabei, die sich für Kinder und Jugendliche stark machen und über Unsere Hilfe zählt Geld für diese Projekte sammeln, z. B. für einen Bauwagen oder für Pfadfinderzelte.
  • Aber es sind auch Vereine dabei, die – ganz praktisch – neue notwendige Gegenstände anschaffen möchten. Dies kann ein Sattel für ein Therapiepferd sein, ein Defibrillator für den Schulsanitätsdienst, Farben und Malerzubehör, um Spielgeräte auf einem Spielplatz zu renovieren oder auch Kosten, die für eine fachmännische Reparatur eines wichtigen Gegenstands anfallen.
  • Bei Unsere Hilfe zählt sind aber auch Vereine dabei, die sich für Menschen im Ausland einsetzen – zum Beispiel für Schüler in Simbabwe, Nepal oder Litauen.

Kurzum: Fast alles ist möglich. Einzig gilt: Die Spenden sollen für einen Zweck zum Einsatz kommen, der dem gemeinnützigen Zweck des Vereins entspricht.

Brauchen Sie Inspiration? Sehen Sie sich einfach mal um – auf dem Spendenportal www.unsere-hilfe-zaehlt.de gibt es bereits über 300 Projekte, für die dort Spenden gesammelt wurden.

Welche Vereine können einen Spendenaufruf einstellen?

Auf Unsere Hilfe zählt kann jeder Verein mit Sitz im Landkreis Heidenheim teilnehmen, der den Status der Gemeinnützigkeit besitzt. Ebenfalls teilnehmen können gemeinnützige Vereine von außerhalb, sofern diese ein Projekt oder Vorhaben im Landkreis Heidenheim umsetzen.

Wie stellt man einen Spendenaufruf ein?

Das Gute an Unsere Hilfe zählt: Das haben Vereine alles selbst in der Hand. Um ein Projekt einzustellen, registriert sich ein Verein auf der Webseite und kann anschließend das erste Spendenvorhaben einstellen. Dafür benötigt man ein Foto von dem Vorhaben oder Gegenstand, um den es geht und für das man Spenden sammeln möchte sowie einen kurzen Beschreibungstext. Anschließend stellt der Verein selbst ein, wie viel Geld er sammeln möchte. Danach geht der Spendenaufruf in kurze Prüfung und bereits ein bis zwei Tage später ist er online bei www.unsere-hilfe-zaehlt.de und man kann für ihn spenden.

Was braucht man fürs erste Mal?

Wenn Ihr Verein ganz neu auf Unsere Hilfe zählt mitmachen will, benötigen Sie einen so genannten Freistellungsbescheid vom Finanzamt über die Gemeinnützigkeit. In jedem Verein, der gemeinnützig ist, liegt so ein Bescheid vor. Zumeist befindet er sich in der Obhut des Kassiers. Dieses Dokument sollte man einscannen und als PDF-Datei vorliegen haben (es geht auch per Papier, aber digital ist einfacher). Darüber hinaus brauchen Sie ein Logo Ihres Vereins als jpg-Datei, die Bankverbindung des Vereins – auf die die gesammelten Spenden später fließen – sowie die Adresse des Sitzes des Vereins.

Was passiert, wenn unser Spendenaufruf dann online ist?

Dann versuchen wir gemeinsam mit Ihnen, Spenden für das Vereinsvorhaben zu sammeln. Dies geschieht, indem wir unsere Leser in der gedruckten Heidenheimer Zeitung und online unter hz.de auf Ihren Spendenaufruf hinweisen. Und dies geschieht, indem Sie ihren Spendenaufruf über soziale Netzwerke, per Email oder Aushang verbreiten. Gemeinsam erreichen wir viele Menschen, die Ihr Vorhaben unterstützen können.

Muss ich eine gewisse Summe an Spenden erreichen, um das Geld zu erhalten?

Nein. Ab dem ersten Euro steht ihrem Verein die Spendensumme zu. Der Verein entscheidet zudem selbst, wann er das Geld in welcher Höhe abruft, also auf das eigene Vereinskonto überführt und dann zur Verfügung hat.

Muss mein Verein den Spendern Spendenquittungen ausstellen?

Nein, dies geschieht automatisch. Jeder Ihrer Spender erhält im Februar des darauffolgenden Kalenderjahres automatisch eine E-Mail mit seiner individuellen Spendenquittung zugesandt. Diese Arbeit entsteht nicht bei Ihnen im Verein. Das übernehmen wir für Sie.

Kostet es etwas, bei Unsere Hilfe zählt mitzumachen?

Nein, die Teilnahme ist vollkommen kostenlos.

Wird von den Spenden für mein Vorhaben etwas abgezogen?

Nein, Spenden, die über Unsere Hilfe zählt für Ihren Verein eingehen, kommen zu 100 Prozent bei Ihnen an. Möglich macht dies die Kreissparkasse Heidenheim, die alle anfallenden Kosten und Transaktionsgebühren übernimmt.

Wie viel Geld wird über Unsere Hilfe zählt gespendet?

Seit Bestehen von Unsere Hilfe zählt haben HZ-Leser mehr als 1,1 Millionen Euro für die Projekte auf dem Spendenportal gespendet. Spenden variieren dabei in der Höhe, denn die Spender können selbst frei darüber entscheiden, wie viel sie spenden. So gibt es Spenden in Höhe von fünf Euro ebenso wie Spenden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Ich will mitmachen. Was ist, wenn ich noch Fragen habe oder Hilfe brauche?

Kein Problem. Unter online@hz.de können Sie das Unsere-Hilfe-zählt-Team der HZ kontaktieren.

Hier geht es direkt zu www.unsere-hilfe-zaehlt.de

So einfach ist Spendensammeln auf Unsere Hilfe zählt


Die Teilnahme für Ihren Verein ist kostenlos.

Alle Spenden kommen zu 100 Prozent beim Verein an an.

Jeder Verein entscheidet selbst, wofür er sammelt und wie viel Geld er sammeln möchte.

Spender können ganz bequem online per Bankeinzug, Kreditkarte, Paypal oder Paydirect spenden.

Maximale Transparenz für Spender und Spendensammler.

Spendenquittungen werden automatisch an die Spender versendet.

Ihr Spendenaufruf erscheint gedruckt und online in der Heidenheimer Zeitung.

Begleitung und Unterstützung beim Erstellen des Spendenaufrufs durch das Team der HZ.

Vereine können an einer kostenlosen Schulung zum erfolgreichen Spendensammeln teilnehmen.

Noch Fragen? Fragen Sie uns per Email an online@hz.de