Die Stadt Heidenheim hat für das Smart City-Team Verstärkung bekommen. Der 44-jährige Steffen Michl wird nach Auskunft der Stadtverwaltung bei der Gestaltung des Projektes eine aktive Rolle einnehmen und technologisch neue Wege gehen. Er ist Fachinformatiker für Systemintegration, hat seit 2017 bei der Stadtverwaltung Heidenheim in der Information und Kommunikation (IuK) gearbeitet und dort unter anderem das Gebiet geografische Informationssysteme (GIS) betreut.

Nachhaltige Lösungen gefragt

Im Projekt Smart City ist es ihm wichtig, sinnvolle und vor allen Dingen nachhaltige Lösungen zu entwickeln, welche auch nach Ablauf der Projektphase Bestand haben. Die Interessen der verschiedensten Akteure unter einen Hut zu bringen und die Verknüpfung der unterschiedlichsten Technologien sieht er dabei als größte Herausforderung an, die es zu meistern gilt.

Damit ergänzt Steffen Michl zukünftig das Projektteam um Pia Dudel mit seiner technischen IT-Expertise. Insbesondere mit Blick auf die anstehende Umsetzungsphase entwickelt sich das Projekt immer dynamischer, so die Stadtverwaltung. Umso wichtiger sei es, Konzeptansätze praxisorientiert und schnell in die Umsetzung zu bringen. Das erste Projekt, das Steffen Michl hierbei betreut, ist der Aufbau einer urbanen Datenplattform