Das diesjährige Schnaitheimer Moto Cross findet am 2. April statt – und hat ordentlich Konkurrenz im Terminkalender: Das Programm, bestehend aus den Läufen zu der Deutschen Meisterschaft Open/Soloklasse und der Deutschen Meisterschaft der Seitenwagen, überschneidet sich mit dem verkaufsoffenen Sonntag und einem Heimspiel des FCH. Auf der Hauptversammlung des Vereins führt der Vorsitzende Franz Balle aber aus, dass dies nicht zu verhindern war da Termin nicht verschiebbar sei. Auch stelle der 2. April nicht den Wunschtermin des MSC dar.

Neben dem Termin für das große Moto-Cross gab Franz Balle auch den Termin für das Jugendrennen am 17. Juni bekannt. 2017 wieder stattfinden wird der „Wildsau-Pokal“, und zwar am 15. Oktober.

Zuvor hatte Balle das Vereinsjahr 2016 Revue passieren lassen. Neben dem großen Moto-Cross im April galt es noch das Jugendrennen und die Mithilfe der Oldtimer-Show zum zehnjährigen Bestehen des Brenzparks zu stemmen. Im Rahmen des Totengedenkens erinnerte Balle auch an den langjährigen Vorsitzenden Horst Mack.

Kassierer Gerhard Vogt präsentierte nur ein kleines positives Ergebnis. Schuld war vor allem das schlechte Wetter beim großen Rennen – umso mehr hofft man beim Verein auf günstige Witterung am 2. April.

Bei den Wahlen galt es den bisher kommissarischen Jugendleiter zu bestätigen. Die Wahl von Achim Staab zum Jugendleiter erfolgte einstimmig. In seinem Bericht konnte Achim Staab über eine erfolgreiche Jugendarbeit berichten auch das Jugend-Moto-Cross wurde erfolgreich gestemmt. Für das neue Jahr sind einige Trainingseinheiten auch mit anderen Vereinen geplant. Weiter mussten drei Delegierte für die ADAC-Hauptversammlung gewählt werden. Dies sind Dieter Daiß, Rainer Semet und Gerhard Vogt. Die Ersatzdelegierten sind Harald Ott, Roland Simon und Alexander Danne.