Allen vorangegangenen Appellen zum Trotz war der Bilanz der Polizei zufolge das Treiben an Halloween auch in diesem Jahr wieder von mutwilligen Zerstörungen begleitet. Rund 2000 Euro Sachschaden richteten demzufolge Unbekannte an, die in der Heidenheimer Innenstadt einen Opel zerkratzten.

Außerdem wurden die Scheinwerfer eines anderen Autos besprüht.

Gegen 1.40 Uhr warfen Jugendliche an der Carl-Spitzweg-Straße Glascontainer und Mülltonnen um.

Gegen Mitternacht legten Unbekannte in Sontheim eine Holzpalette auf die Marienstraße. Die Palette hatte ein Verkehrsteilnehmer bereits vor Eintreffen der Polizei zur Seite gezogen, sodass niemand zu Schaden kam.

Auch in Herbrechtingen bereiteten Unbekannte laut Polizei ein gefährliches Hindernis, indem sie einen Anhänger auf den Härtweg stellten.

Im Elsterweg in Herbrechtingen richteten Unbekannte Schaden an einem Opel an. Gegen 2 Uhr hörte eine Zeugin mehrere Schläge und sah eine Person wegrennen. Ein zweiter Mann saß noch auf dem Dach des Opels, fiel herunter und rannte ebenfalls davon, so die Polizei. Einer trug einen weißen Kapuzenpulli, der zweite einen schwarzen. Die beiden sollen mehrere Dellen am Auto verursacht und den Spiegel beschädigt haben.