Die vom Landesgesundheitsamt veröffentlichte 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Heidenheim liegt nach Stand Samstag, 17. Juli, bei 24,9.

Das bedeutet: Ab Sonntag, 18. Juli 2021, würden dann erneut weitergehende Beschränkungen gelten. So würden unter anderem

  • die Kontakte im privaten Rahmen wieder grundsätzlich auf 4 Haushalte mit maximal 15 Personen reduziert.
  • Private Feierlichkeiten, wie zum Beispiel Hochzeiten, könnten nur noch mit maximal 200 Personen stattfinden, wobei in geschlossenen Räumen die Pflicht zur Vorlage eines negativen Testergebnisses, eines Genesenen- oder Impfnachweises besteht.


Landrat Polta: Wir müssen mehr unternehmen

„Der Wechsel zurück in die Inzidenzstufe 2 zeigt, dass wir noch mehr Anstrengungen unternehmen müssen. Es ist zum einen von größter Wichtigkeit, das Impfen weiter voranzutreiben, um der sich in Europa ausbreitenden Delta-Variante des Coronavirus Einhalt gebieten zu können. Zum anderen gilt es, weiter achtsam zu bleiben und sich nach wie vor an die Hygiene- und Abstandsregeln zu halten“, so Landrat Peter Polta.

Eine ausführliche Übersicht der ab Sonntag, 18. Juli 2021, geltenden Regeln im Landkreis Heidenheim sowie die Feststellung der 7-Tage-Inzidenz sind ab Samstag auf der Corona-Homepage des Landkreises Heidenheim unter www.info-corona-lrahdh.de zu finden.

Schon jetzt gibt es hier eine ausführliche Übersicht des Landes Baden-Württemberg.

Hier weitere Meldungen zum Thema Corona im Landkreis Heidenheim.

Heidenheim