Der 66-jährige Roland Maier aus Heidenheim, Gewerkschafter, ehemaliger Betriebsrat und Vertrauensmann bei Voith Paper, ist der Direktkandidat für die Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis Aalen-Heidenheim für die „Internationalistische Liste/MLPD“. Die notwendigen gesetzlichen Unterlagen konnten inzwischen termingerecht beim Wahlamt des Ostalbkreis eingereicht werden und sind vom Amt als vollständig und fehlerfrei bestätigt, teilt die Partei mit.

200 Unterschriften gesammelt

Unterstützer aus verschiedenen Organisationen, Gruppen, Bündnissen und Einzelpersonen konnten über 200 Unterstützungsunterschriften für Direktkandidaten sammeln. Diese müssen kleine Parteien, die nicht im Bundestag vertreten sind, einreichen. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde dies Anzahl allerdings auf 50 Unterschriften gesenkt.

Angesichts der gegenwärtigen Naturkatastrophen fordere die die „Internationalistische Liste/MLPD“ seit langem: Umweltschutz auf Kosten der Konzerne, aber auch einen Stopp der CO2-Steuer, so die Partei.