Heidenheim / hz Die grüne Bundestagsabgeordnete beteiligt sich an der Handy-Sammelaktion der Deutschen Umwelthilfe..

Die Grünen-Bundestagsabgeordnete Margit Stumpp startet in ihren Wahlkreisbüros eine Sammelaktion für alte Handys. „Allein 124 Millionen alte Handys liegen ungenutzt in deutschen Haushalten, obwohl die Geräte wiederverwendet oder recycelt werden könnten“, so Stumpp. Wichtige Rohstoffe, wie Kupfer, Gold, Silber, Palladium, Lithium oder Kobalt gingen so verloren. Deutschland verfehle das europäische Sammelziel von 65 Prozent deutlich. Gerade mal 45 Prozent der Altgeräte würden zurückgenommen. Deshalb beteiligt sich Margit Stumpp an der Handy-Sammelaktion der Deutschen Umwelthilfe (DUH). Fortlaufend können alte Handys und Smartphones in eine Sammelbox im Wahlkreisbüro von Margit Stumpp, Schnaitheimer Str. 40 in Heidenheim geworfen werden, weitere Abgabestellen finden sich im Wahlkreisbüro in Aalen, Umwelthaus, Gmünder Straße 9. Das Heidenheimer Wahlkreisbüro ist montags von 8.30 bis 12 Uhr besetzt. Die Altgeräte könnten auch mit einem Hinweis versehen in den Briefkasten eingeworfen werden. Die Daten, so verspricht Stumpp, würden vom DUH-Kooperationspartner Mobile-Box gelöscht und die Handys für eine weitere Nutzung aufbereitet oder recycelt.