Gegen 21.45 Uhr war am Dienstagabend ein grauer BMW in Schnaitheim auf der Aalener Straße in Richtung Heidenheim unterwegs. Dessen 25-jähriger Fahrer fiel dort bereits durch aggressive Fahrweise auf, so berichtet die Polizei.

Er überholte offenbar einen Rettungswagen mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und schnitt das Fahrzeug beim Wiedereinscheren. Der Fahrer des Rettungswagen musste sein Fahrzeug laut Bericht der Polizei stark abbremsen, um ein Auffahren zu verhindern. So auch an einer weiteren Kreuzung in der Kapellstraße. Dort kam es erneut zu einer Gefährdung, als der BMW-Fahrer überholte, ehe der Fahrer des Krankenwagens den BMW aus den Augen verlor.

BMW-Fahrer gefährdet mehrere Verkehrsteilnehmer in Heidenheim

Der fuhr auf der B19 in Richtung Stadtmitte davon. Nur wenige Minuten später konnte die Besatzung des Rettungswagens den grauen BMW in der Wilhelmstraße an der Kreuzung Heckentalstraße sichten. Während der Zeuge auf der Linksabbiegespur auf Grün wartete, kam der graue BMW von hinten angerast. Dass seine Ampel an der Kreuzung Rot zeigte, hatte der BMW-Fahrer wohl nicht gesehen, so die Polizei.

Wie die Polizei berichtet, sei von rechts ein weißer Kombi bei Grün in die Kreuzung eingefahren und musste wegen dem rasant fahrenden BMW eine Vollbremsung einleiten. Nur dadurch konnte ein Zusammenstoß verhindert werden. Der Fahrer des BMW wich noch nach links aus und fuhr mit hoher Geschwindigkeit stadtauswärts.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung trafen die Beamten den mutmaßlichen Fahrer gegen 1.15 Uhr an seiner Wohnanschrift an. Spontan räumte der 25-Jährige ein, bei Rot über die "Heckentalkreuzung" gefahren zu sein. Die Polizei Heidenheim (Telefon 07321.3220) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht weitere Zeugen, die Hinweise zu dem BMW und dessen Fahrer geben können. Die Polizei sucht außerdem weitere Gefährdete und insbesondere den Fahrer des weißen Kombi, der zu einer Vollbremsung gezwungen wurde.

Auf den 25-Jährigen kommt nun eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung zu. Seinen Führerschein musste der 25-Jährige laut Polizei jedoch nicht abgeben.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Heidenheim und der Region.